aktualisiert am 16.09.2018 18:42

Rückblick der Saison 2017/2018

 


Rückblick der Saison 2016/2017


Rückblick der Saison 2015/2016

 


Rückblick der Saison 2014/2015


23.08./24.08.2014, viertes Miniturnier in Verbindung mit Sommerfest

23.08.2014 Ergebnisse Männer
24.08.2014 Ergebnisse Frauen

Rückblick der Saison 2013/2014:


31.08.2013 - 50-jähriges Jubiläum im Gut-Holz


(Artikel aus der Neu-Ulmer Zeitung)

Ein halbes Jahrhundert

Der Kegelverein feiert nun sein 50-jähriges Jubiläum. Zeit, zurückzublicken

Oberbürgermeister Gerold Noerenberg (rechts) gratulierte gemeinsam mit dem Vereinsvorsitzenden Stefan Ruß (von links) den Geehrten für ihre Treue zum Kegelverein Neu-Ulm.

Foto: Inge Pflüger

Neu-Ulm
Ein dreifaches „Gut Holz“ auf den „Keglerverein Neu-Ulm“, der klein aber fein seinen 50. Geburtstag feierte. Das Ambiente stimmte am Jubiläumsabend in der herausgeputzten Vereinsgaststätte „Gut Holz“ in Offenhausen. Oberbürgermeister Gerold Noerenberg überreichte namens des Stadtrates einen Scheck in Höhe von 500 Euro. 1000 Euro gab es von der Gold-Ochsen-Brauerei und 500 Euro von der Ruß GmbH.

Zudem wurde der Verein vom württembergischen Bowling- und Keglerverband mit der Treueurkunde ausgezeichnet. Trotz guter Stimmung verhehlte Vorsitzender Stefan Ruß nicht, dass in den vergangenen zehn Jahren ein erheblicher Mitgliederschwund eingetreten sei. Dem wolle man aktiv entgegenwirken. Umso mehr freute er sich über die zahlreichen Ehrungen, die er vornehmen konnte.

Der Kegelverein wurde am 20. Juli 1963 in der Ulmer Gaststätte „Blauflesch“ in Ulm gegründet. Damals wählten 36 Gründungsmitglieder Eugen Staib zum Vereinsvorsitzenden. Bereits im Gründungsjahr zog die Truppe ins erste Vereinsdomizil nach Neu-Ulm, in die heutige Diskothek „Violet“ und ehemalige Gaststätte „Linde“.

Bei der ersten Mitgliederversammlung im Oktober 1963 wurden bereits 73 Mitglieder und 30 Jugendliche registriert. Zugleich qualifizierte sich die erste Herrenmannschaft für die Württembergische Meisterschaft. Erfolgreiche Jahre folgten. Aus dem Verein gingen württembergische Meisterinnen und Meister hervor.

Aktuell stellt der Verein eine erste Herren- und Damenmannschaft in der Oberliga Südwürttemberg, eine zweite Herrenmannschaft in der C-Klasse, Bezirk Alb-Donau sowie eine gemischte Mannschaft Bezirk Alb-Donau. Hinzu kommt eine gemischte B-Jugend-Mannschaft. Derzeit zählt der Verein 84 Mitglieder, davon 37 Aktive. (pfl)

www.kv-neu-ulm.de


(Artikel aus der Südwest-Presse)

Keglerverein Neu-Ulm - Zum 50-jährigen Bestehen, das der Keglerverein Neu-Ulm in seiner Vereinsgaststätte "Gut-Holz" in Offenhausen feierte, erhielt der Verein vom Württembergischen Kegler- und Bowlingverband eine Treueurkunde für seine 50-jährige Verbandsmitgliedschaft.

http://static1.swp.de/storage/scl/import/swp-beta-import/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/print/1267200_t1w600h392q90v20267_swp-7072956_20130905_4C_05VEREINE_X703034492X.jpg?version=1378355797

Leopold Graf (dritter von links) ist 50 Jahre beim Keglerverein Neu-Ulm dabei. Mit auf dem Foto: (von links) Ernst Lange, Sektionsvorsitzender des Württembergischen Kegler- und Bowlingverbandes, Oberbürgermeister Gerold Noerenberg und Stefan Ruß, erster Vorsitzender des KV Neu-Ulm. Foto: Stefan Hatzelmann

Keglerverein Neu-Ulm

Neu-Ulm - Zum 50-jährigen Bestehen, das der Keglerverein Neu-Ulm in seiner Vereinsgaststätte "Gut-Holz" in Offenhausen feierte, erhielt der Verein vom Württembergischen Kegler- und Bowlingverband eine Treueurkunde für seine 50-jährige Verbandsmitgliedschaft. Weiter wurden Vereinsmitglieder geehrt. Gründungsmitglied Leopold Graf ist 83 Jahre alt und "immer ein treuer Fan bei Heimspielen des Vereins", teilt Pressesprecher Stefan Hatzelmann mit. Ebenfalls seit 50 Jahren dabei: Helmut Heckert (89). Er konnte aus gesundheitlichen Gründen die Ehrennadel nicht persönlich entgegennehmen. 40 Jahre sind Joachim Pengl, Jürgen Binder, Rolf Bötticher, Annemarie und Willi Kerl dabei sowie 25 Jahre Anita Hartmann. 


26.05.2013 - Ausflug - in die Breitachklamm und zum Alpenwildpark Obermaiselstein


Rückblick der Saison 2012/2013:


18.08./19.08.2012, drittes Miniturnier in Verbindung mit Sommerfest

18.08.2012 Ergebnisse Männer
19.08.2012 Ergebnisse Frauen

Rückblick der Saison 2011/2012:


27.08./28.08.2011, zweites Miniturnier in Verbindung mit Sommerfest

27.08.2011 Ergebnisse Männer
28.08.2011 Ergebnisse Frauen

Rückblick der Saison 2010/2011:


28.08./29.08.2010, erstes Miniturnier in Verbindung mit Sommerfest

28.08.2010 Ergebnisse Herren
29.08.2010 Ergebnisse Damen

Rückblick vom letzten Spieltag der Saison 2009/2010:

Damen sind Meister in der Oberliga Südwürttemberg und Aufsteiger in die Verbandsliga

Zu Beginn der Rückrunde schien der Wiederaufstieg schon verspielt, als die Neu-Ulmer Damen sechs Punkte Rückstand auf den Tabellenführer hatte. Doch mit einem fulminanten Endspurt retteten sich die Damen des KV Neu-Ulm in ein echtes Endspiel gegen den KV Gammelshausen. Doch diese Hürde war schwer zu nehmen. Zum einen sind die Gammelshauser Damen extrem heimstark und zum anderen spielen sie auf für die Neu-Ulmer Damen ungewohnten Plattenbahnen. Doch mit enormen Kampfgeist meisterten die Damen des KV Neu-Ulm diese Hürde und gewannen knapp mit 2546 : 2568 Holz, stehen damit als Meister fest und kehren nach nur einem Jahr wieder in die Verbandsliga zurück.  

Britta Binder begann gewohnt stark und kam auf 454 Holz. Mit Carmen Rösch (389) fand die Plattenbahn ihr erstes Opfer und so stand ein Rückstand von 19 Holz. Auch das Mittelpaar mit Anita Hartmann (411) und Ingrid Korzer (400) hatten ihre Probleme mit der Bahn, jedoch konnten auch die Gastgeberinnen nicht überzeugen und so wuchs der Rückstand nur auf 21 Holz. Nun waren gute Nerven angesagt, da bei einem Sieg der Heimmannschaft und einer gleichzeitigen Niederlage des Tabellenzweiten auch noch die Gammelshauser Damen eine Aufstiegschance hatten. Diese Nerven hatten die Neu-Ulmer Damen. Routinier Christa Grüger glänzte mit der Tagesbestleistung (472) und Joungster Julia Pscheidl (442) zeigte eine für ihr Alter bemerkenswerte Abgeklärtheit und sorgten so für überschwänglichen Jubel im Neu-Ulmer Lager.

KV Gammelshausen 2546 - 22 + KV Neu-Ulm 1 2568
Mürter Barbara 431   Binder Britta 454
Rieker-Rett Carola 431 + 19 - Rösch Carmen 389
Herrmann Corinna 411   Hartmann Anita 411
Geldmacher Ingrid 402  + 21 - Korzer Ingrid 400
Faller Nicole 427 Pscheidl Julia 442
Kern Doris 444 - 22 + Grüger Christa 472

1. Neu-Ulm 18 24 : 12 47145 2619,2
2. Balingen 18 22 : 14 45868 2548,2
3. Aulendorf 18 20 : 16 47033 2612,9
4. Gammelshausen 18 20 : 16 46105 2561,4
5. Burgberg 18 20 : 16 43904 2439,1
6. Eislingen 18 18 : 18 46425 2579,2
7. Schnaitheim 18 18 : 18 45965 2553.6
8. Hattenburg 18 14 : 22 46443 2580,2
9. Wangen 18 14 : 22 44890 2493,9
10. Ebingen 18 10 : 26 42821 2378,9


Meister Oberliga Südwürttemberg Damen 2009/2010
KV Neu-Ulm 

 


Rückblick der Saison 2009/2010:


Rückblick der Saison 2008/2009:

 


Rückblick der Saison 2007/2008:


Rückblick der Saison 2006/2007:


Rückblick vom letzten Spieltag der Saison 2003/2004:



Rückblick der Saison 2001/2002:

Die meisten der aktiven Sportkegler des KV Neu-Ulms im Mai 2002


Rückblick der Saison 2000/2001:

Hat gut lachen. Uwe Lindner war als Elfter bester württ. Junior bei der Deutschen Meisterschaft in Mannheim

Bei den deutschen Meisterschaften konnte Uwe Lindner mit dem 11. Platz zufrieden seinen letzten großen Auftritt bei den Junioren beenden.

Auf der schlagarmen Anlage in Mannheim hatten die meisten Teilnehmer ihre Mühe, ihr Spiel konstant zu gestalten. So hatte auch Uwe im Vorlauf ein Auf und Ab zu bewältigen. Nach großartigem Start mit 240 Kegel folgte ein tiefes Loch mit 199 Kegel. Auch die zweiten Hundert Wurf verliefen ähnlich, so dass das Zählwerk bei 877 Kegel stehen blieb. Der Endlauf schien in weite Ferne gerückt zu sein. Erstaunlicher weise überboten sich die anschließenden Starter an Mittelmäßigkeit und Uwe hatte seinen Startplatz am Sonntag (um 8.00 Uhr !) sicher.

Im Endlauf war Uwe einer der wenigen, die Ihr Vorlaufergebnis verbesserten und schob sich verdientermaßen auf den 11. Platz vor. Herzlichen Glückwunsch.


Abschlusstabelle Verbandsliga Württemberg Herren 2000/2001
1 ESC Ulm 2 18 99388 30 : 6  
2 KC Schwabsberg 18 92886 26 : 10 Aufsteiger
3 TSV Blaustein 18 98022 26 : 10  
4 KV Gerstetten 18 98904 22 : 14  
5 SVH Königsbronn 18 96099 19 : 17  
6 TSG Bad Wurzach 18 97288 18 : 18  
7 SKV Brackenheim 18 96629 18 : 18  
8 KV Neu-Ulm 18 96488 17 : 19  
9 Zrinski Waiblingen 18 87064 4 : 32 Absteiger
10 ESV Ravensburg 2 18 95333 0 : 36 Absteiger
Abschlusstabelle Landesliga Süd Damen 2000/2001

1 SKC Gerbertshaus 18 44951 24 : 12 Aufsteiger
2 TSG Schnaitheim 18 44888 22 : 14  
3 SV Bolheim 18 44826 22 : 14  
4 KV Neu-Ulm 18 44467 20 : 16  
5 TSG Eislingen 18 44688 18 : 18  
6 SVH Königsbronn 18 44051 18 : 18  
7 SKC Trossingen 18 44185 16 : 20  
8 ESV Ravensburg 18 45884 16 : 20 Absteiger
9 SKC Sigmaringen 18 44792 13 : 23 Absteiger
10 KSC Hattenburg 18 43947 11 : 25 Absteiger

nach oben